Freitag, 18. Oktober 2013

REZEPT Birne-Zimt-Marmelade

Soooo. . . .ich hab mal wieder Marmelade gekocht. . . .Tochterkind hatte zum Muttertag aus dem Kindergarten selbstgemachte Birnen-Marmelade mitgebracht . . . die war ja soooooooowas von lecker   .  . .seither hab ich mir die Hacken wund gelaufen um eine Birnen-Marmelade zu finden. . . . ohne Erfolg.  .  . .also. . . . selbstmachen war die einzige Lösung. . .

Ihr braucht:



Und was sich von selbst versteht. . . . . MARMELADENGLÄSER ;o)

Ich hatte dann noch nen Vorkoster dabei. . . . wie man sieht . . . . es schmeckte ;o)


 So gehts:

  • Marmeladengläser heiß ausspülen und bereitstellen
  • Birnen waschen, entkernen und kleinschneiden
  • Birnen mit einem Spritzer Zitronensaft beträufeln
  • Gelierzucker drüber


aufkochen und je nach Wunsch ggf etwas pürieren, je nachdem wieviel Stückchen man in der Marmelade behalten möchte (ich liebe es wenn noch Stückchen drin sind)

  • mit Zimt abschmecken
  • ca 4-8 Minuten köcheln lassen (ggf Gelierprobie machen). . . . ich nehme tatsächlich ganz knapp nur die 4 Minuten, denn dann bleibt die Marmelade wunderbar streichzart ♥ ♥ ♥
  • nun die fertige Marmelade in Gläser füllen, auf den Kopf stellen. . .  .fertig!
 Guuuuuten Appetit

Vielleicht mögt ihr ja auch mal eine leckere Erdbeer-Bananen-Marmelade kochen. . . . 

 In diesem Sinne war ich heut mal "ganz nah dran" am Kochtopf und wünsche euch. . .  gutes Gelingen

Eure
Yvonne

Kommentare:

  1. Ja, Birnenmarmelade ist sehr lecker, hab letztes Jahr auch welche gekocht, schau mal: http://bananenmarmelade-im-bauwagen.blogspot.de/2012/10/marmeladenzeit.html
    An den 3:1-Zucker hab ich mich noch nicht getraut, da hab ich Angst, dass das einfach nicht genug konserviert. Hast du da Erfahrungen?

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich aber sehr lecker an. Werde ich ausprobieren.
    Danke!

    LG Margret

    AntwortenLöschen
  3. Lecker , das würde mir auch schmecken . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  4. Mal was ganz anderes. Lecker.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Dem Vorkoster hat es geschmeckt, wie man sieht und das Rezept klingt verführerisch und ist auch mal etwas anderes.
    Vielen Dank für die Fotos und Anregung. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...